Das Potenzial der Kreislaufwirtschaft

Regenerative Kreislaufwirtschaft trägt durch Innovationskraft zu Wettbewerbsfähigkeit und Klimaneutralität bei und birgt großes Potenzial für die österreichische Wirtschaft. Digitale Innovation, Klimaschutz, Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum innerhalb planetarer Grenzen tragen zu Standortentwicklung, Erhöhung der Resilienz und größerer Unabhängigkeit von globalen Lieferketten bei.

In einem wirtschaftlichen Umfeld mit weltweit niedrigem Wachstum und niedriger Beschäftigung, bietet Kreislaufwirtschaft Konzepte für zukunftsfähige innovative Geschäftsmodelle, von Design über Nutzung, Reparatur und Wiederverwendung bis zu Recycling. Angesichts der zunehmenden Knappheit natürlicher Ressourcen und entsprechender nationaler und internationaler Regulierungen, ist es heutzutage wichtiger denn je, Unternehmen dahingehend zu unterstützen, dass sie mit weniger mehr erreichen können.

Regenerative Kreislaufwirtschaft erhöht den Wert der materiellen Ressourcen und senkt gleichzeitig den gesamten Ressourcenverbrauch, die Treibhausgasemissionen, sowie Abfall und Umweltverschmutzung auf ein Minimum.  Kreislauffähigkeit ist eine Eigenschaft eines Systems (z.B. des Mobilitätssystems einer Stadt) und nicht die Eigenschaft eines einzelnen Produkts oder einer Dienstleistung (z.B. eines Autos oder einer Car-Sharing-Dienstleistung). Der Übergang zur Kreislaufwirtschaft erfordert daher Produkt-, Geschäftsmodell- und Systeminnovationen.